Musik

Musik-Medizin

Sind Sie Musiker und haben Schmerzen oder Bewegungsprobleme mit Ihren Händen? Oder haben Sie sich an Hand, Arm oder Schulter verletzt? Musiker-Hände und Arme sind höchst trainierte, spezifizierte Instrumente, die ihre volle Leistung wieder erlangen müssen. Dafür stehen wir ein.

Seit Jahren befassen wir uns mit Verletzungen und Beschwerden von Musiker-Händen. Wir sind Mitglied in der Schweizerischen Gesellschaft für Musik-Medizin (SMM) und spielen selber diverse Instrumente.

Melden Sie sich frühzeitig!

Flyer

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Wir beraten Sie gerne, damit Sie baldmöglichst wieder beschwerdefrei und mit Freude Ihren Alltag leben können. Wir beraten und betreuen Sie auf Deutsch, Englisch, Französisch sowie teilweise auf Italienisch, Spanisch und Ungarisch.

044 251 97 90

Weiterführende Studien: Musik-Medizin

SMM, «Dokumentation: Die Hände des Musikers-Vorbeugung-Diagnostik-Therapie in der Ausbildung und im Berufsleben», 2004 2. Symposium Schweizerische Gesellschaft für Musik-Medizin SMM

Hildebrandt H., (2002) «Musikstudium und Gesundheit», Verlag: Peter Lang AG, Europäischer Verlag der Wissenschaft, Bern

Klein-Vogelbach, S., Lahme, A., Spirgi-Gantert, I., 2000 «Musikinstrument und Körperhaltung», Springer Verlag

Weitere Therapien

Hand, Arm, Schulter

akute Verletzungen wie Knochenbrüche, Bandverletzungen, Sehnenverletzungen, Nervenläsionen, Distorsionen, Amputationen

Weiter

Rheumatische Erkrankungen

wenn Hände, Arme, Schultern betroffen sind, oder wenn es um eine Optimierung des Alltagsmanagement geht.

Weiter

Überlastungen

Schmerzen an Hand, Arm und Schulter wie RSI, CTD, CTS, Sehnenscheidenentzündungen, Tennisellbogen und andere sind unser Fokus.

Weiter

Chronische Schmerzen

wenn der Schmerz zur eigenständigen Krankheit wird

Weiter

Musik-Medizin

Seit Jahren befassen wir uns mit den Hand-, Arm-, Schulter-Problemen von Musikern deren spezifischer Rehabilitation.

Weiter

Arbeitsreintegration

Wenn es nach einer Hand, Arm, Schulterverletzung oder Erkrankung um eine möglichst frühe, reibungslose Integration geht.

Weiter